News aus der Fakultät

Doktorarbeit: Verhinderung fibrotischer Reaktionen mittels siRNA

NMI - Naturwissenchaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen


Das Naturwissenschaftliche und Medizinische Institut and der Universität Tübingen vergibt ab sofort eine

DoktorarbeitsiRNA-Applikation / FibroseThema: Verhinderung fibrotischer Reaktionen mittels siRNA


SiRNA (small interfering RNA) soll eingesetzt werden, um die zelluläre Kollagenfreisetzung im Bereich von Implantaten und deren fibrotische Verkapselung zu verhindern. Zur Stabilisierung der siRNA werden Nanopartikel eingesetzt. Die 3-jährige Arbeit ist Teil eines interdisziplinären Tandem-Projekts mit zwei eng verzahnten Doktorarbeiten in den NMI Arbeitsgruppen Regenerative Medizin I (Prof. Schlosshauer) und Biomaterialien (Dr. Krastev). Die Arbeit erfolgt zudem in Verbindung mit einem nationalen (BMBF) und einem internationalen (EU) Projekt, bei dem neuartige Neuroimplantate für die Bereiche Rückenmark und Cochlea entwickelt werden.


Wir bieten

- ein spannendes Thema im Bereich Angewandte Forschung und Entwicklung
- exzellent ausgestattete Labore und eine solide Betreuung


Aufgabenstellung

Ziele der Arbeiten sind a) optimale siRNA-Nanopartikel Applikationsformen in Zellkultur zu identifizieren, b) ein Helferprotein für die Kollagen-Sekretion mittels siRNA therapeutisch in Fibroblasten herunterzuregulieren, c) mittels spezifischer Oberflächenmoleküle eine Zelltypspezifische Aufnahme von siRNA-Nanopartikeln nur in relevante Zellen zu erreichen und damit Nebenwirkungen zu minimieren.


Wir suchen

- Bewerber mit abgeschlossenem Studium im Fach Biologie oder in verwandtem Fachgebiet mit Interesse an einer Arbeit im Grenzbereich Biologie / Biomaterialien
- Erfahrung in der Zellkultur und/oder Molekularbiologie sind von Vorteil
- Einsatzfreude, Kreativität und ein hohes Maß an Selbstständigkeit


Methoden in der Doktorarbeit

- Nanopartikel-Charakterisierung und biologische Optimierung
- molekularbiologische Methoden, mRNA-/Proteinanalytik
- Einzelzell-, und Co-Kultursysteme
- Durchflusszytometrie, Immunzytochemie, konfokale Laserscan-Mikroskopie, digitale Bildanalyse


Ort

NMI (Reutlingen, Industriegebiet Mark West (erstes Gebäude rechts der B28 Tü → Rt.; Abfahrt Jettenburg; Fahrzeit 4 Min. von Tü) (Bushaltestelle „NMI“)


Beginn so bald wie möglich!

Kontakt
Dr. Hanna Hartmann
Tel. 07121 - 51530 – 872, Email: hanna.hartmann[at]nmi.de


NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut and der Universität Tübingen
Markwiesenstr. 55 , 72770 Reutlingen
www.nmi.de