Publikationen von Univ.-Prof. Dr. Eve-Marie Engels

Bücher

Monografien

 3

 

Charles Darwin. Eve-Marie Engels, München: C. H. Beck 2007 (Beck'sche Reihe Denker) 256 S.


  2


Erkenntnis als Anpassung?
Eve-Marie Engels, Eine Studie zur Evolutionären Erkenntnistheorie. Frankfurt: Suhrkamp 1989. 519 S.

  1


Die Teleologie des Lebendigen. Kritische Überlegungen zur Neuformulierung des Teleologieproblems in der angloamerikanischen Wissenschaftstheorie. Eine historisch-systematische Studie.
Eve-Marie Engels, Berlin: Duncker & Humblot 1982. 288 S.

 

Sammelbände

 

14

Charles Darwin und seine Bedeutung für die Wissenschaften. Hrsg. von Eve-Marie Engels, Oliver Betz, Heinz-R. Köhler, Thomas Potthast. Tübingen: Narr Francke Attempto 2011. 291 S.

                     

13

 

Der implantierte Mensch. Therapie und Enhancement im Gehirn. Hrsg. von Elisabeth Hildt und Eve-Marie Engels. Freiburg/München: Alber 2009. 216 S.

                          

12

 

Charles Darwin und seine Wirkung. Hrsg. von Eve-Marie Engels. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2009. 466 S.


11

 

The Reception of Charles Darwin in Europe. 2 vols. Hrsg. von Eve-Marie Engels und Thomas F. Glick. London: Continuum 2008. 736 S.


10

 

 

The Janus Face of Prenatal Diagnostics. A European Study Bridging Ethics, Psychoanalysis, and Medicine. Hrsg. von Marianne Leuzinger-Bohleber, Eve-Marie Engels und John Tsiantis. London: Karnac 2008. 457 S.


9

 

Wie funktioniert Bioethik? Hrsg. von Cordula Brand, Eve-Marie Engels, Arianna Ferrari, und László Kocács. Paderborn: mentis 2008. 341 S.


8

 

 

 

Die richtigen Maße für die Nahrung. Biotechnologie, Landwirtschaft und Lebensmittel in ethischer Perspektive. Hrsg. von Thomas Potthast, Christoph Baumgartner und Eve-Marie Engels. Tübingen: Francke Verlag 2005. 319 S.


7

 

Neurowissenschaften und Menschenbild. Hrsg. von Eve-Marie Engels und Elisabeth Hildt. Paderborn: Mentis, 2005. 255 S.


6

 

 

Neue Perspektiven der Transplantationsmedizin im interdisziplinären Dialog. Hrsg. von Eve-Marie Engels, Gisela Badura-Lotter und Silke Schicktanz. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2000. 289 S.


5

 

 

 

Jahrbuch für Geschichte und Theorie der Biologie. Hrsg. von Michael Weingarten, Mathias Gutmann und Eve-Marie Engels in Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie, 1999, 2000, 2001.


4

 

Biologie und Ethik. Hrsg., mit einem Vorwort und einer Einleitung versehen von Eve-Marie Engels. Stuttgart: Reclam 1999. 383 S.


3

 

 

Die Entstehung der Synthetischen Theorie: Beiträge zur Geschichte der Evolutionsbiologie in Deutschland 1930-1950. Hrsg. von Thomas Junker und Eve-Marie Engels. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung 1999. 380 S.


2

 

 

 

 

Ethik der Biowissenschaften: Geschichte und Theorie. Hrsg. von Eve-Marie Engels, Thomas Junker und Michael Weingarten. Beiträge zur 6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie in Tübingen 1997. Mit einem Vorwort von Eve-Marie Engels. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung 1998. 426 S.


1

 

 

Die Rezeption von Evolutionstheorien im 19. Jahrhundert. Hrsg., mit einem Vorwort, einer Einleitung und einer Auswahlbibliographie versehen von Eve-Marie Engels. Frankfurt: Suhrkamp stw 1995. 448 S.


 

 

Studien zur Technikfolgenabschätzung

 4

 

 

 

 

Menschliche Stammzellen. Bärbel Hüsing, Eve-Marie Engels, Rainer Frietsch, Sibylle Gaisser, Klaus Menrad, Beatrix Rubin, Lilian Schubert, Rainer Schweizer und René Zimmer. Studie des Zentrums für Technologiefolgen-Abschätzung beim Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierat, TA 44/2003, Bern Januar 2003. (Broschüre) 337 S.

 

 

 3

 

 

 

 

Menschliche Stammzellen. Zwischenbericht. Bärbel Hüsing, Eve-Marie Engels, Rainer Frietsch, Sibylle Gaisser, Klaus Menrad, Beatrix Rubin-Lucht und Rainer J. Schweizer. Studie des Zentrums für Technologiefolgen-Abschätzung beim Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierat, TA 41-Z/2002, Bern April 2002. (Broschüre) 224 S.

 

 

 2

 

 

 

Zelluläre Xenotransplantation. Bärbel Hüsing, Eve-Marie Engels, Sibylle Gaisser und René Zimmer. Studie des Zentrums für Technologiefolgen-Abschätzung beim Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierat, TA 39/2001, Bern 2001. (Broschüre) 331 S.

 

 

 1

 

 

Technikfolgenabschätzung Xenotransplantation. Bärbel Hüsing, Eve-Marie Engels, Thomas Frick, Klaus Menrad, Thomas Reiß. Schweizerischer Wissenschaftsrat TA 30/1998. Bern 1998. (Broschüre) 246 S.

 

 

Mitwirkung an den Stellungnahmen des Nationalen Ethikrates 2001-2007

Hinweis: Im Archiv des Deutschen Ethikrates können die Stellungnahmen als PDF-Dokumente angesehen und heruntergeladen werden.

 

12

 

Zur Frage der Änderung des Stammzellgesetzes. Juli 2007. Druckfassung Berlin 2007. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin 2007. 47 S.

 

 

11

 

 

Die Zahl der Organspenden erhöhen – Zu einem drängenden Problem der Transplantionsmedizin in Deutschland. April 2007. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Druckhaus Berlin-Mitte 2007. 59 S.

 

 

10

 

 

Prädiktive Gesundheitsinformationen beim Abschluss von Versicherungen. Stellungnahme des Nationalen Ethikrates. Februar 2007. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Druckhaus Berlin-Mitte 2007. 83 S.

 

 

9

 

 

Selbstbestimmung und Fürsorge am Lebensende. Stellungnahme des Nationalen Ethikrates. Juli 2006. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Druckhaus Berlin-Mitte 2006. 111 S.

 

 

8

 

 

Prädiktive Gesundheitsinformationen bei Einstellungsuntersuchungen. Stellungnahme. August 2005. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Druckhaus Berlin-Mitte 2005. 69 S.

 

 

7

 

 

Patientenverfügung – Ein Instrument der Selbstbestimmung. Stellungnahme. Juni 2005. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Saladruck 2005. 36 S.

 

 

6

 

 

Zur Patentierung biotechnologischer Erfindungen unter Verwendung biologischen Materials menschlichen Ursprungs. Stellungnahme. Oktober 2004. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Saladruck 2004. 45 S.

 

 

5

 

 

Klonen zu Fortpflanzungszwecken und Klonen zu biomedizinischen Forschungszwecken. Stellungnahme. September 2004. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Saladruck 2004. 111 S.

 

 

4

 

Polkörperdiagnostik. Stellungnahme. Juni 2004. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin 2004. 4 S.

 

 

3

 

Biobanken für die Forschung. Stellungnahme. März 2004. Hrsg. vom Nationalen Ethikrat. Berlin: Saladruck 2004. 117 S.

 

 

2

 

 

 

Genetische Diagnostik vor und während der Schwangerschaft. Stellungnahme des Nationalen Ethikrates. Januar 2003. Berlin: Saladruck 2003. 188 S.; Ergänzung um die Stellungnahme Polkörperdiagnostik. Berlin Juni 2004.

 

 

1

 

 

Zum Import menschlicher embryonaler Stammzellen. Stellungnahme des Nationalen Ethikrates. Internet-Ausgabe Berlin: Dezember 2001. Druckfassung: Berlin 2002. 59 S.

 

 

 

Mitwirkung an den Statements der Ethikkommission von HUGO-International

Hinweis: Auf der Website der Internationalen Humangenomorganisation (HUGO) können die Stellungnahmen der Ethik-Kommission als PDF-Dokumente angesehen und heruntergeladen werden

 

 2

Statement on Human Genomic Databases. December 2002. HUGO Ethics Committee.

 

 

 1

Statement on Benefit-Sharing. April 2000. HUGO Ethics Committee

 

 

Andere Veröffentlichungen

 2015 - 2014 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999 - 1998 - 1997 - 1995 - 1994 - 1993 - 1992 - 1991 - 1990 - 1989 - 1988 - 1987 - 1985 - 1983 - 1982 - 1980 - 1979 - 1978

2015

155

Eve-Marie Engels, Thomas Potthast: „Das Graduiertenkolleg ‚Bioethik‘. Eine kurze Übersicht zu seinen Grundideen, Zielen und Ergebnissen“, in: Robert Ranisch, Sebastian Schuol, Marcus Rockoff (Hrsg.): Selbstgestaltung des Menschen durch Biotechniken. Tübingen: Francke 2015, S. 7-14.

154


Eve-Marie Engels: „Bioethische Fügungen“, in: Regina Ammicht Quinn, Thomas Potthast (Hrsg.): Ethik in den Wissenschaften. Materialien zur Ethik in den Wissenschaften, Band 10, Tübingen 2015, S. 33-42.

153

Eve-Marie Engels: „Darwin/Darwinismus“, in: Arianna Ferrari, Klaus Petrus (Hg.): Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen. Human-Animal-Studies. Bielefeld: transcript Verlag 2015, S.69-73.

2014

152Eve-Marie Engels: „Evolutionäre Anthropologie und biotechnische Selbstgestaltung des Menschen“, in: Thomas Schlag/Henrik Simojoki (Hrsg.): Mensch – Religion – Bildung. Religionspädagogik in anthropologischen Spannungsfeldern, Gütersloh 2014, S. 34-46.

151


Eve-Marie Engels: „Fritz Jahr als Pionier einer interdisziplinären anwendungsbezogenen Bioethik“, in: Florian Steeger/ Jan C. Joerden/ Maximilian Schochow (Hrsg.): 1926 – Die Geburt der Bioethik in Halle (Saale) durch den protestantischen Theologen Fritz Jahr (1895-1953). Frankfurt am Main: Peter Lang Edition 2014, S. 85-111.

150

Eve-Marie Engels: „Die Natur ist kein Selbstbedienungsladen für den Menschen“, Interview mit Dr. Petra Neis-Beeckmann/BioRegio STERN, in: Biopro Magazin. Biotechnologie und Life Sciences in Baden-Württemberg 1/2014, S. 18-19.

2012

149

Eve-Marie Engels: „Darwin’s Care for Humanity“ in: Filomena de Souza, Gonzalo Munévar (eds.): Sex, Reproduction and Darwinism. London, Vermont 2012, S. 173-194, 246-251.

148


Eve-Marie Engels: „Thomas Henry Huxley: Evidence as to Man’s Place in Nature. London 1863, Reprint New York 2009“, in: Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik. Bd. 9,1 (2012). Präparate. S. 93-98.

147


Eve-Marie Engels: „The Importance of Charles Darwin’s Theory for Fritz Jahr’s Conception of Bioethics“, in: Amir Muzur, Hans-Martin Sass (eds.): Fritz Jahr and the Foundations of Global Bioethics. The Future of Integrative Bioethics. Berlin, Münster, Wien, Zürich: LIT 2012, S. 97-120.

2011

146

Eve-Marie Engels: “Evolutionäre Ethik”, in: Marcus Düwell, Christoph Hübenthal, Micha H. Werner (Hrsg.): Handbuch Ethik. Stuttgart: Metzler, 3. Aufl. 2011, S. 347-352.

145

Eve-Marie Engels: „Ziel/Zweck“, in: Petra Kolmer, Armin G. Wildfeuer (Hrsg.): Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe. Bd. 3. Freiburg: Karl Alber 2011, S. 2646-2662.

144

Eve-Marie Engels: „Charles Darwin“, in: Tina-Louise Eisser, Stefan Lorenz (Hrsg.): Geschichte der Bioethik. Eine Einführung. Paderborn: mentis 2011, S. 341-363.

143

Eve-Marie Engels: „The Importance of Charles Darwin’s Theory for Fritz Jahr’s Conception of Bioethics“, in: Jahr. Annual of the Department of Social Sciences and Medical Humanities. University of Rijeka School of Medicine. Bd. 2/4, 2011, S. 475-504.

142

Der Mensch, das moralfähige Tier – Zur Anthropologie und Ethik von Charles Darwin, in:  Eve-Marie Engels, Oliver Betz, Heinz-R. Köhler, Thomas Potthast (Hrsg.): Charles Darwin und seine Bedeutung für die Wissenschaften. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag 2011, S. 145-179.

2010

141



Charles Darwins Kritik an der Lehre vom >intelligent design<, in: Bernd Janowski, Friedrich Schweitzer, Christoph Schwöbel (Hrsg.): Schöpfungsglaube vor der Herausforderung des Kreationismus. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlagsgesellschaft 2010, S. 69-106.

140

Der Mensch als Weltbürger in Darwins Evolutionstheorie, in: Berthold Lange (Hrsg.): Menschenrechte und ihre Grundlagen im 21. Jahrhundert - Auf dem Wege zu Kants Weltbürgerrecht. Würzburg: Ergon 2010, S. 67-83.

2009

139

Evolution und Ethik bei Charles Darwin, in: Monika C. M. Müller, Stephan Schaede (Hrsg.): Das wollte ich nicht. Das waren meine Gene!. Von Darwins Evolutionstheorie zur Evolutionären Ethik. Loccumer Protokolle 14/09, Pößneck: GGP Media on demand, S. 61-94.

138

Charles Darwins geheimnisvolle Revolution, in: Astrid Schwarz, Alfred Nordmann (Hrsg.): Das bunte Gewand der Theorie. Vierzehn Begegnungen mit philosophierenden Forschern. Freiburg/München: Alber 2009, S. 154-206.

137

Charles (Robert) Darwin, in: Stefan Jordan, Burkhard Mojsisch: Philosophenlexikon. Stuttgart: Reclam 2009, S. 150-152.

136

Charles Darwin: Person, Theorie, Rezeption. Zur Einführung, in: Eve-Marie Engels (Hrsg.): Charles Darwin und seine Wirkung. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2009, S. 9-57.

135

Charles Darwins evolutionäre Theorie der Erkenntnis- und Moralfähigkeit, in: Eve-Marie Engels (Hrsg.): Charles Darwin und seine Wirkung. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2009, S. 303-339.

134

Implantate im Gehirn: Eine Einführung, zusammen mit Elisabeth Hildt, in: Elisabeth Hildt, Eve-Marie Engels (Hrsg.): Der implantierte Mensch. Therapie und Enhancement im Gehirn. Freiburg/München: Alber 2009, S. 11-19.

133

Die künstliche Natur des Menschen – Neuroprothesen und Neurotranszender, in: Elisabeth Hildt, Eve-Marie Engels (Hrsg.): Der implantierte Mensch. Therapie und Enhancement im Gehirn. Freiburg/München: Alber 2009, S. 129-143.

132

"Der Mensch, ein Mängelwesen? Biotechniken im Kontext anthropologischer und ethischer Überlegungen", in: Heinrich Schmidinger, Clemens Sedmak (Hrsg.): Der Mensch, ein Mängelwesen? Endlichkeit - Kompensation - Entwicklung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2009, Reihe "Topologien des Menschlichen", S. 207-235

2008

131

"Darwin’s Philosophical Revolution: Evolutionary Naturalism and First Reactions to his Theory", in: Eve-Marie Engels, Thomas F. Glick (Hrsg.): The Reception of Charles Darwin in Europe. 2 Bände. London, New York: Continuum 2008, S. 23-53.

 

 

130

"Experience and ethics: ethical and methodological reflections on the integration of the EDIG study in the ethical landscape", in: Marianne Leuzinger-Bohleber, Eve-Marie Engels, John Tsiantis (Hrsg.): The Janus Face of Prenatal Diagnostics. A European Study Bridging Ethics, Psychoanalysis, and Medicine. London: Karnac 2008, S. 251-272.

 

 

129

"Patentiertes Leben", Diskussion mit Eve-Marie Engels, Klaus Hahlbrock, Christoph Then, Pierre Treichel und Joachim Müller-Jung, in: Leben erfinden - Über die Optimierung von Mensch und Natur. Vorträge und Diskussionen mit Klaus Dörner, Petra Gehring, Volker Mosbrugger, Florian Rötzer, Friedemann Schrenk und Spiros Simitis. Frankfurt: Verlag der Autoren 2008, S. 45-80.

 

 

128

"Wissenschaft und Religion im Leben und Werk von Charles Darwin“, in: Oliver Betz, Heinz-Rüdiger Köhler (Hrsg.): Die Evolution des Lebendigen. Grundlagen und Aktualität der Evolutionslehre. Tübingen: Francke 2008, S. 237-266.

 

 

127

"Was und wo ist ein ‚naturalistischer Fehlschluss'? Zur Definition und Identifikation eines Schreckgespenstes der Ethik", in: Brand, Cordula, Engels, Eve-Marie, Ferrari, Arianna, Kovács, László (Hrsg.): Wie funktioniert Bioethik? Paderborn: mentis 2008, S. 125-141
und in: Giovanni Maio, Jens Clausen, Oliver Müller (Hrsg.): Mensch ohne Maß? Reichweite und Grenzen anthropologischer Argumente in der biomedizinischen Ethik. Freiburg/München: Alber 2008, S. 176-194.

 

 

126

"Die Herausforderungen der Bioethik - Zur Einführung", Cordula Brand, Eve-Marie Engels, Arianna Ferrari, László Kovács, in: Brand, Cordula, Engels, Eve-Marie, Ferrari, Arianna, Kovács, László (Hrsg.): Wie funktioniert Bioethik? Paderborn: mentis 2008, S. 11-24.

2007

125

"Biobanks as Basis for Personalised Nutrition? Mapping the Ethical Issues", in Genes & Nutrition, 2/1, 2007, S. 59-62. Auch Online: 21. September 2007.

 

 

124

"Preface", in: Graduate School of Humanities and Sociology the University of Tokyo (Hrsg.): The Future of Life and Death. Contemporary Bioethics in Europe and Japan, Tokyo: Sangensha Publishers 2007, S. 1-4.

 

 

123

"Zur Relevanz der Empirie für die Bestimmung des moralischen Status des menschlichen Embryos“, in: Giovanni Maio (Hrsg.): Der Status des extrakorporalen Embryos. Perspektiven eines interdisziplinären Zugangs, Stuttgart-Bad Canstatt: frommann-holzboog 2007, S. 307-321.

2006

122

"Animals. Ethics“, in: Hans Dieter Betz, Don S. Browning, Bernd Janowski, Eberhard Jüngel (Hrsg.): Religion Past and Present, Vol. 1, Leiden: Brill 2006, S. 244-245.

 

 

121

"Essay: Ethische Aspekte der genetischen Veränderung der Natur“, in: William K. Purves et al. (Hrsg.): Biologie, 7. Aufl., aus dem Engl. übersetzt von A. Held et al., Deutsche Übersetzung hrsg. von Jürgen Markl, München: Spektrum Akademischer Verlag 2006, S. 194-196.

 

 

120

"Charles Darwin’s moral sense – on Darwin’s ethics of non-violence“, in: Deutsche Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie (Hrsg.): Annals of the History and Philosophy of Biology 10/2005, Göttingen: Universitätsverlag 2006, S. 31-54.

 

 

119

"Charles Darwins moralischer Sinn – Zu Darwins Ethik der Gewaltlosigkeit“, in: Julia Dietrich, Uta Müller-Koch (Hrsg.): Ethik und Ästhetik der Gewalt. Paderborn: Mentis 2006, S. 303-328.

2005

118

"Gentechnik in der Landwirtschaft – Fragen und Reflexionen aus ethischer Perspektive“, in: Thomas Potthast, Christoph Baumgartner, Eve-Marie Engels (Hrsg.): Die richtigen Maße für die Nahrung. Biotechnologie, Landwirtschaft und Lebensmittel in ethischer Perspektive. Tübingen: Francke Verlag 2005, S. 19-40.

 

 

117

"Tier. Ethisch. 1. Verhalten zum Tier – 2. Tierhaltung und Zucht – 3. Nutzung von Tieren“, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Bd. 8, Tübingen: Mohr Siebeck 2005, Sp. 406-408.

 

 

116

„Wissenschaftsethik“, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Bd. 8, Tübingen: Mohr Siebeck 2005, Sp. 1649-1651.

 

 

115

"Forschung am Menschen und ihre kulturellen Folgen aus philosophischer Perspektive“, in: Peter G. Kirchschläger, Andréa Belliger, David J. Krieger (Hrsg.): Forschung am Menschen. Science & Society Band II, Zürich: Seismo 2005, S. 198-204.

 

 

114

"Die Herausforderungen der Neurowissenschaften – Zur Einführung“, Eve-Marie Engels und Elisabeth Hildt, in: Eve-Marie Engels, Elisabeth Hildt (Hrsg.): Neurowissenschaften und Menschenbild. Paderborn: Mentis 2005, S. 9-17.

 

 

113

"Plädoyer für eine nichtreduktionistische Neurophilosophie“, in: Eve-Marie Engels, Elisabeth Hildt (Hrsg.): Neurowissenschaften und Menschenbild. Paderborn: Mentis 2005, S. 221-249.

 

 

112

"Ethik in den Biowissenschaften“, in: Matthias Maring (Hrsg.): Ethisch-Philosophisches Grundlagenstudium 2. Ein Projektbuch. Münster: LIT Verlag 2005, S. 135-166.

2004

111

"Die ethischen Herausforderungen der Neurowissenschaften“ (Vorstellung des Schwerpunkts „Ethische und wissenschaftstheoretische Aspekte der Neurowissenschaften“ im GK Bioethik), in: Neuroforum. X. Jg. 4 (2004), S. 279-281.

 

110

"Ethik in den Wissenschaften – Das Programm des Interfakultären Zentrums für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen", in: Bund Freiheit der Wissenschaft (Hrsg.): Freiheit und Verantwortung in Forschung, Lehre und Studium. Die ethische Dimension der Wissenschaft. Berlin 2004, S. 11-40.

 

 

109

"O desafio das biotécnicas para a ética e a antropologia", in: Veritas. V. 50/2 (2004), S. 205-228.

 

 

108

"Biobanken für die medizinische Forschung: Probleme und Potenzial", in: Hans-Peter Schreiber (Hrsg.): Biomedizin und Ethik. Mit einem Vorwort von Werner Arber. Basel/Boston/Berlin: Birkhäuser Verlag 2004, S. 29-40.

2003

107

"La creación del Consejo Nacional de Ética en la República Federal de Alemania"; "Los problemas éticos y jurídicos de la investigación en células madre embrionarias humanas en Alemania"; "Líneas de argumentación a favor y en contra de la obtensión de células madres embrionarias humanas", in: Alvarado, M.B. et al.: Bioética. Compromiso de todos. Montevideo, Uruguay: Ediciones Trilce 2003, S. 25-27, S. 27-35, S. 35-45.

 

 

106

"Philosophische und ethische Herausforderungen des Klonens beim Menschen". "Philosophical and ethical challenges of human cloning", in: Ludger Honnefelder, Dirk Lanzerath in Zusammenarbeit mit Eve-Marie Engels, Claudia Wiesemann (Hrsg.): Klonen in biomedizinischer Forschung und Reproduktion. Wissenschaftliche Aspekte - Ethische, rechtliche und gesellschaftliche Grenzen / Cloning in Biomedical Research and Reproduction. Scientific Aspects - Ethical, Legal and Social Limits. Bonn: Sinclair Press 2003, S. 31-38, S. 399-405.

 

 

105

"Humanität und Ethik für das 21. Jahrhundert – Zum Mensch-Tierverhältnis. Herausforderungen und Perspektiven", in: Helmut Reinalter (Hrsg.): Humanität und Ethik für das 21. Jahrhundert: Herausforderungen und Perspektiven. Innsbruck-Wien-München-Bozen: StudienVerlag 2003, S. 77-100.

 

 

104

Biobanken für die medizinische Forschung – Zur Einführung", in: Nationaler Ethikrat (Hrsg.): Biobanken. Chance für den wissenschaftlichen Fortschritt oder Ausverkauf der „Ressource“ Mensch? Jahrestagung des Nationalen Ethikrates 2002. Tagungsdokumentation. Hamburg 2003, S. 11-22.

 

 

103

"Biobanken für die medizinische Forschung: Probleme und Potential", in: Zeitschrift für Biopolitik. 2. Jg. Nr. 2 (2003), S. 99-106.

 

102

"Die Rolle der Bioethik für die Politik und Forschungsförderung", in: Herbert Haf (Hrsg.): Ethik in den Wissenschaften. Beiträge einer Ringvorlesung der Universität Kassel. Kassel: kassel university press 2003, S. 43-59.

 

 

101

"Zur Frage der Grenzen solidarischen Handelns aus ethischer und wissenschaftstheoretischer Perspektive", in Johannes Müller, Michael Reder (Hrsg.): Der Mensch vor der Herausforderung nachhaltiger Solidarität. Stuttgart: Kohlhammer 2003, S. 77-108, Diskussion S. 109-126.

 

 

100

"Geleitwort: Zur Bedeutung des Themas", in Christoph Baumgartner, Dietmar Mieth (Hrsg.): Patente am Leben? Ethische, rechtliche und politische Aspekte der Biopatentierung. Paderborn: mentis 2003, S. 7-10.

2002

 99

"Der Streit um die Embryonen. In vivo – in vitro: (un)gleiches Recht für alle", in: Diakonie. 2 (2002), S. 23-25.

 

 

 98

"Medizinische Perspektiven und ethische Konflikte der molekularen Biologie für das Leben mit Krankheit und Alter", in: Diakonie. Dokumentation 05/02. Chancen und Grenzen der Biomedizin. Symposium des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V. 8. bis 9. Oktober 2001 im Rahmen der Diakonischen Konferenz in Stuttgart. (2002), S. 19-31.

 

 

 97

"Human embryonic stem cells. The German Debate", in: Nature Reviews Genetics. 3, August (2002), S. 636-641.

 

 

 96

"Von der naturethischen Einsicht zum moralischen Handeln. Ein Problemaufriss", in: Axel Beyer (Hrsg.): Fit für Nachhaltigkeit? Biologisch-anthropologische Grundlagen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Opladen: Leske + Buderich 2002, S. 163-191.

 

 95

"Xenotransplantation aus ethischer Perspektive", in: Anja Haniel (Hrsg.): Tierorgane für den Menschen? Dokumentation eines Bürgerforums zur Xenotransplantation. Akzente Bd. 16 Institut Technik – Theologie – Naturwissenschaften. Herbert Utz Verlag 2002, S. 43-88.

 

 

 94

"Bioethik", gemeinsam mit Lilian Schubert, in: Metzler Lexikon Religion. Text- und Bildquellen, Filmographie, Zeittafeln, Gesamtregister. Bd. 4. (2002), S. 320-323.

 

 

 93

"Evolutionäre Ethik", in: Marcus Düwell, Christoph Hübenthal, Micha H. Werner (Hrsg.): Handbuch Ethik. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler 2006, S. 347-352. (1. Aufl. 2002)

 

 

 92

"Ethische Aspekte der Xenotransplantation und der Verwendung humaner Stammzellen", (S. 198-211), Abschnitt in: "Transplantationsmedizin: alternative Methoden zum allogenen Organersatz", Axel Haverich, Anna M. Wobus und Eve-Marie Engels in: Deutsche Forschungsgemeinschaft (Hrsg.): Perspektiven der Forschung und ihrer Förderung. Aufgaben und Finanzierung 2002-2006. Weinheim: Wiley-VCH 2002, S. 187-216.

 

 

 91

"Grußworte", in: Ekkehard Höxtermann, Joachim Kaasch & Michael Kaasch (Hrsg.): Die Entstehung biologischer Disziplinen I – Beiträge zur 10. Jahrestagung der DGGTB in Berlin 2001. Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie, Bd. 8. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung 2002, S. 9-12.

 

 90

"El estatuto moral de los animales en la discusión sobre el xenotrasplante", in: Carlos María Romeo Casabona (ed.): Los Xenotrasplantes. Aspectos científicos, éticos y jurídicos. Granada: Editorial Comares 2002, S. 71-108.

2001

 89

“Ethik als Lebensprogramm. Ein Plädoyer für eine interdisziplinäre ökologische Ethik“, in: Politische Ökologie, 69, pö_forum. Fit für Nachhaltigkeit? Biologisch-anthropologische Grundlagen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. S. IX

 

 

 88

"Die Herausforderung der Biotechnik für Ethik und Anthropologie", in: Die biologische Machbarkeit des Menschen. Beiheft 2001 zur Berliner Theologischen Zeitschrift (BThZ), 18. Jg., S. 100-124.

 

 

 87

“Die Grenzen des Erlaubten – Konfliktfelder der embryonalen Stammzellforschung“, in: Kaiser, G. (Hrsg.): Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen. Jahrbuch 2000/2001. Minden: Bruns, S. 163-179.

 

 

 86

"The Moral Status of Animals in the Discussions on Xenotransplantation", in: Revista de Derecho y Genoma Humano/Law and the Human Genome Review. 13, Part II: January-June, S. 183-203.

 

 

 85

"Ist Ethik denn teilbar? Zur Frage der Möglichkeit und Standortbestimmung einer Bioethik", in: Adrian Holderegger, Jean-Pierre Wils (Hrsg.): Interdisziplinäre Ethik. Grundlagen, Methoden, Bereiche. Festschrift für Dietmar Mieth zum 60. Geburtstag. Fribourg 2001, 361-377.

 

 

 84

"Stellungnahme zu den ethischen Aspekten" auf dem Podium bei der Veranstaltung Die Verwendung humaner Stammzellen in der Medizin – Perspektiven und Grenzen. Statusseminar des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der Leitung des Parlamentarischen Staatssekretärs Wolf-Michael Catenhusen, Berlin, 29.03.2000, in: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Humane Stammzellen. Perspektiven und Grenzen in der regenerativen Medizin. Stuttgart/New York: Schattauer 2001, S. 120-122,123,133-135,137-138.

 

 

 83

"Von der naturethischen Einsicht zum moralischen Handeln. Ein Problemaufriss", in: Sigrid Görgens, Annette Scheunpflug und Krassimir Stojanow (Hrsg.): Universalistische Moral und weltbürgerliche Erziehung. Frankfurt/Main: IKO-Verlag (Verlag für interkulturelle Kommunikation) 2001, S. 154-178, Diskussion S. 178-180.

 

 82

"Konfliktfelder der embryonalen Stammzellforschung", in: Das Magazin. Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen 12. Jg. 2/ 2001, S. 14-16.

 

 

 81

"Wissenschaft und Ethik - ein Gegensatz? Stammzellforschung in der Diskussion", Beiträge von Ronald D. G. McKay und Eve-Marie Engels, in: Livingbridges. Das Schering Forschungsmagazin. Heft 1 (2001), S. 28-30.

 

 

 80

"Therapeutisches Klonen - Weder Segen noch Fluch?" Editorial, in: BIOforum. 24. Jg., Heft 5 (2001), S. 273.

 

 

 79

"Vorstellung der Förderinitiative ‚Bioethik‘ der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG", erscheint in der Broschüre zur Veranstaltung Die entzauberte Schöpfung - der manipulierte Mensch - Wissenschaft und Gesellschaft im gen-ethischen Diskurs. Kooperationstagung des Instituts für Kirche und Gesellschaft der EkvW und des Arbeitskreises Naturwissenschaft und Theologie der Ev. Akademie (10. bis 12. Dezember 1999, Schwerte).

 

 

 78

Statement als Podiumsrednerin zur Leitfrage 6 "Welche Möglichkeiten und Grenzen bestehen für die Gewinnung und Verwendung humaner embryonaler Stammzellen?", in: Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg.): Fortpflanzungsmedizin in Deutschland. Wissenschaftliches Symposium des Bundesministeriums für Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut. Berlin, 24. – 26. Mai 2000, in: Schriftenreihe des Bundesministeriums für Gesundheit, Bd. 132, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2001, S. 463-465. Diskussionsbeitrag S. 479.

 

 

 77

"Xenotransplantation aus ethischer Sicht unter besonderer Berücksichtigung ihrer Risikodimension", in: Dietrich Arndt, Günter Obe, Ullrich Kleeberg (Hrsg.): Biotechnologische Verfahren und Möglichkeiten in der Medizin. RKI-Schriften. 1/01 München: MMV Medizin Verlag 2001, S. 216-229. Erscheint auch in Marcel Weber und Paul Hoyningen-Huene (Hrsg.): Ethische Probleme in den Biowissenschaften. Heidelberg: Synchron Wissenschaftsverlag der Autoren 2001, S. 35-56.

 

 

 76

"Grußworte" in: Ekkehard Höxtermann, Joachim Kaasch & Michael Kaasch (Hrsg.): Berichte zur Geschichte und Theorie der Ökologie und weitere Beiträge der 9. Jahrestagung der DGGTB in Neuburg a.d. Donau 2000. Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie Bd. 7. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung 2001, S. 13-14.

 

 

 75

"Orientierung an der Natur? Zur Ethik der Mensch-Tier-Beziehung", in: Manuel Schneider (Hrsg.): Den Tieren gerecht werden. Zur Ethik und Kultur der Mensch-Tier-Beziehung. Reihe Tierhaltung Band 27. Schweisfurth-Stiftung. Kassel: Verlag der Universität Gesamthochschule Kassel 2001, S. 68-87.

2000

 74

"Welcome Address" zum Workshop Theoretical and Practical Aspects of Animal Ethics, 3.-4. Dezember 1999, Tübingen, organisiert von Silke Schicktanz und Eve-Marie Engels, in Kooperation mit Helena Röcklinsberg (Uppsala), in: ALTEX 17/1 (2000), S. 41-42.

 

 

 73

"Comment on Jean-Pierre Wils: Autonomy and Recognition", in: Derek Beyleveld und Hille Haker (Hrsg.): Ethics in Human Procreation, Genetic Diagnosis and Therapy. Aldershot/Burlington USA/Singapore/Sydney: Ashgate 2000, S. 125-130.

 

 72

"Von der naturethischen Einsicht zum moralischen Handeln. Ein Problemaufriss", in: Hans-Peter Mahnke und Alfred K. Treml (Hrsg.): Total global. Weltbürgerliche Erziehung als Überforderung der Ethik? edition ethik kontrovers 8. Jahrespublikation der Zeitschrift Ethik & Unterricht. Frankfurt/Main: Verlag Moritz Diesterweg 2000, S. 43-50. Erweiterte Fassung in in: Sigrid Görgens, Annette Scheunpflug und Krassimir Stojanow (Hrsg.): Universalistische Moral und weltbürgerliche Erziehung. Frankfurt/Main: IKO-Verlag (Verlag für interkulturelle Kommunikation) 2001, S. 154-178, Diskussion S. 178-180.

 

 

 71

gemeinsam mit Badura-Lotter, G. und Schicktanz, S.: "Neue Perspektiven der Transplantationsmedizin im interdisziplinären Dialog – Zur Einführung in Schwerpunkte der Diskussion", in: Engels, E.-M., Badura-Lotter, G., Schicktanz, S. (Hrsg): Neue Perspektiven der Transplantationsmedizin im interdisziplinären Dialog, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2000, S. 3-16.

 

 

 70

"Xenotransplantation – eine neue Freisetzungsproblematik. Wissenschaftstheoretische und ethische Aspekte ihrer Risikobeurteilung", in: Engels, E.-M., Badura-Lotter, G. Schicktanz, S. (Hrsg.): Neue Perspektiven der Transplantationsmedizin im interdisziplinären Dialog. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2000, S. 170-195.

 

 

 69

"The Moral Status of Animals in the Discussions on Xenotransplantation", in: Revista de Derecho y Genoma Humano/Law and the Human Genome Review. 13, July-Dec. (2000), S. 165-181 (Part I), 14, January-June (2001), S. 183-203 (Part II).

 

 68

"Die Relevanz des genetischen Wissens für unser Verständnis der lebendigen Natur" in: Tagungsband zum Interdisziplinären Symposium "Was wissen wir, wenn wir das menschliche Genom kennen?" 14.-15. April 2000, Wissenschaftszentrum Bonn, Organisation: Institut für Wissenschaft und Ethik e.V., Bonn, Institut für Humangenetik, Universität Bonn.

 

 

 67

"Stellungnahme zu den ethischen Aspekten" auf dem Podium bei der Veranstaltung Die Verwendung humaner Stammzellen in der Medizin – Perspektiven und Grenzen. Statusseminar des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter der Leitung des Parlamentarischen Staatssekretärs Wolf-Michael Catenhusen, Berlin, 29.03.2000. Erschienen in der gleichlautenden Broschüre zum Statusseminar.

 

 

 66

"Le statut moral des animaux dans la discussion sur le xénotransplantations", in : Denis Müller, Hugues Poltier (éd.): La dignité de l'animal. Genf : Labor et Fides 2000, S. 319-361.

 

 

 65

"Darwins Popularität im Deutschland des 19. Jahrhunderts: Die Herausbildung der Biologie als Leitwissenschaft", in : Achim Barsch und Peter M. Hejl (Hrsg.): Menschenbilder. Zur Pluralisierung der Vorstellungen von der menschlichen Natur (1850-1914). Frankfurt : Suhrkamp 2000, S. 91-145.

 

 

 64

"Ethische Aspekte der Transplantations- und Reproduktionsmedizin am Beispiel der Forschungen an humanen embryonalen Stamm- und Keimzellen und ", erscheint in: Anna M. Wobus, Ulrich Wobus und Benno Parthier (Hrsg.): Die Verfügbarkeit des Lebendigen. Gaterslebener Begegnung 1999. Nova Acta Leopoldina. Bd. 82, Nr. 315. Halle (Saale) : Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e.V. 2000, S. 159-183.

 

 63

"Darwin in der deutschen Zeitschriftenliteratur des 19. Jahrhunderts - Ein Forschungsbericht" in: Rainer Brömer, Uwe Hoßfeld und Nicolaas A. Rupke (Hrsg.): Evolutionsbiologie von Darwin bis heute. Berlin: Verlag Wissenschaft und Bildung 2000, S. 19-57

1999

 62

"Natur- und Menschenbilder in der Bioethik des 20. Jahrhunderts. Zur Einführung" in: Eve-Marie Engels (Hrsg.): Biologie und Ethik. Stuttgart: Reclam 1999, S. 7-42.

 

 

 61

"Ethische Problemstellungen der Biowissenschaften und Medizin am Beispiel der Xenotransplantation" in: Eve-Marie Engels (Hrsg.): Biologie und Ethik. Stuttgart: Reclam 1999, S. 283-328.

 

 

 60

"Biological, Medical and Ethical Problems of Xenotransplantation" in: Biologist. Journal of the Institute of Biology. 46/2 (1999), S. 73-76 und in Medicine Digest 7/12 (1999), S. 22-27 (Zeitschrift für China und Pakistan).

 

 

 59

"Ethische Überlegungen zur Xenotransplantation" in: Deutsche tierärztliche Wochenschrift. 106. Jg., Heft 2 (1999), S. 149-154.

 

 

 58

"Tierethik: Konfliktfall Xenotransplantation" in: Gen-ethischer Informationsdienst GID. Nr. 132, April/Mai (1999), S. 14-17.

 

 

 57

"Bioethik" in: Metzler Lexikon Religion. Bd. 1 (1999), S. 159-164.

 

 56

"Eugenik" in: Metzler Lexikon Religion. Bd. 1 (1999), S. 312-314.

 

 

 55

"Gentechnik", in: Metzler Lexikon Religion. Bd. 1 (1999), S. 472.

 

 

 54

"Erkenntnistheoretische Konsequenzen biologischer Theorien" in: Thorsten Braun und Marcus Elstner (Hrsg.): Gene und Gesellschaft. Heidelberg: Deutsches Krebsforschungsinstitut 1999, S. 37-56; auch in: Eric Kubli und Anna Katharina Reichardt (Hrsg.): Konsequenzen der Biologie. Stuttgart: Klett 1999, S. 51-67.

 

 

 53

"Anpassungsmängel als Ursache von Krisensituationen?" in: Globale Umweltveränderungen und ihre Wahrnehmung in der Gesellschaft. 11. Bremer Universitäts-Gespräch, 12. und 13. November 1998, Bremen. Wiss. Koordination: H.-Jörg Henning und Gerold Wefer. Redaktion und Bearbeitung der Dokumentation: Volker Preuss und Marlies Gümpel. Bremen 1999, S. 46-55.

 

 

 52

"Biologische, medizinische und ethische Aspekte der Xenotransplantation", in: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., Berlin (Hrsg.): Gentechnik. Grenzzone menschlichen Handelns? Mit einem Vorwort von Bernd Michaels. Karlsruhe: Verlag Versicherungswirtschaft GmbH 1999, S. 129-147.

 

 51

"Die gesellschaftliche Wahrnehmung von Risiken", in: Karlsruher Forum für Ethik in Recht und Technik 1999: Zwischen Fortschrittsoptimismus und Risikoscheu. Technik auf dem Weg ins 21. Jahrhundert (6./ 7. Mai 1999, ) 1999, S. 57-63. (Broschüre).

 

 

 50

"Bioethik - Themen, Fragen, Ziele und Ortsbestimmung", in: Helmut Reinalter (Hrsg.): Perspektiven der Ethik. Innsbruck: Thaur, Interdisziplinäre Forschung 1999, S. 270-296.

 

 

 49

"Evolutionäre Erkenntnistheorie", in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Bd. 2, 4., völlig neu bearbeitete Auflage 1999, Sp. 1756-1757.

1998

 48

"Are there Inconsistencies in our Ethical Understanding of the Human Embryo?" in: Elisabeth Hildt und Dietmar Mieth (Hrsg.): In Vitro Fertilisation in the 1990s. Towards a medical, social and ethical evaluation. Aldershot/Brookfield USA/Singapore/Sydney: Ashgate 1998, S. 213-215.

 

 

 47

"Biologie als ‘Leitwissenschaft’ seit dem 19. Jahrhundert" in: Attempto 4 (1998), S. 9-11.

 

 

 46

"Problemstellungen und Strukturmerkmale der heutigen Bioethik. Eine Analyse mit Blick auf die Romantik" in: Gian Franco Frigi, Paola Giacomoni und Wolfgang Müller-Fritz (Hrsg.): Pensare la natura. Dal Romanticismo all’ ecologia. Konzepte der Natur: Von der Romantik zur Ökologie. Mailand: Guerini e Associati 1998, S. 295-314.

 

 

 45

"Die Stellung des Menschen im Natur-Kultur-Verhältnis" in: Gen-Welten. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH in Bonn, 1998, S. 45-50.

 

 

 44

"Ethisch relevante Aspekte und Probleme von Biotechnologien" in: Die Hessische Landesregierung (Hrsg.): Zukunft der Gentechnik: Welcher Nutzen? Welche Risiken? Dokumentation der Veranstaltung "Hessen im Dialog. Gentechnik" vom 11. und 12. November 1997, Congress Center Messe Frankfurt am Main: Eichborn 1998, S. 75-82.

 

 43

"Aspects éthiques et philosophiques de la xénotransplantation" in: Sebastiano Martinoli, Roberto Malacrida und Roberta Wullschleger (Hrsg.): Donazioni e trapianti d'organo Gli xenotrapianti. Comano: Edizioni Alice 1998, S. 149-150 und in: Schweizerische Medizinische Wochenschrift 128 (1998), S. 973-974.

 

 

 42

"Ethical Problems of Cross-Species Transplantation (Xenotransplantation)" in: Biomedical Ethics. Newsletter. 3/1 (1998), S. 27-30.

 

 

 41

"Ethical Problems of Biology: The Example of Xenotransplantation" (in russischer Sprache) in: Human Being. 2 (1998), S. 106-115.

 

 

 40

"Ethische Probleme bei speziesüberschreitenden Organtransplantationen vom Tier auf den Menschen" in: ALTEX 15/1 (1998), S. 34-35.

 

 

 39

"Was bedeutet ‘menschliche Kultur’ in diesem evolutionstheoretischen Ansatz? Eine Frage an Bernhard Verbeek". Kritischer Kommentar zu dem Hauptartikel von Bernhard VerbeekOrganismische Evolution und kulturelle Geschichte: Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Verflechtungen’" in: Ethik und Sozialwissenschaften 9/2 (1998), S. 293-295.

 

 

 38

"Ethik und biologische Utopie" in: Eve-Marie Engels, Thomas Junker und Michael Weingarten (Hrsg.): Ethik der Biowissenschaften: Geschichte und Theorie. Beiträge zur 6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie in Tübingen 1997. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung 1998, S. 319-340.

 

 

 37

"Der moralische Status von Embryonen und Feten - Forschung, Diagnose, Schwangerschaftsabbruch" in: Marcus Düwell und Dietmar Mieth (Hrsg.): Ethik in der Humangenetik. Die neueren Entwicklungen der genetischen Frühdiagnostik aus ethischer Perspektive. Tübingen: Francke 1998, S. 271-301.

 

 

 36

"Der Mensch ist mehr als ein Produkt seiner Gene. Gentechnik zwischen Horror und Utopie" in: Norbert Sommer (Hrsg.): Mythos Jahrtausendwechsel. Berlin: Wichern-Verlag 1998, S. 155-161.

 

 

 35

"Was bedeutet ‘Passung’ in biologischen Theorien des Erkennens?" in: Barbara Merker, Georg Mohr und Ludwig Siep (Hrsg.): Angemessenheit. Würzburg: Königshausen und Neumann 1998, S. 59-81.

 

 

 34

Rezension von: Julian Nida-Rümelin, Hrsg.: Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung. Ein Handbuch. Stuttgart: Kröner 1996, in: Zeitschrift für philosophische Forschung. 52/4 (1998), S. 646-650.

 

 

 33

Zur Frage der ethischen Vertretbarkeit der Xenotransplantation" in: Der Tierschutzbeauftragte. 3 (1998), S. 225-238.

1997

 32


"Darf man Menschen kopieren?" in: Stuttgarter Zeitung Nr. 72, 27. 03. 1997, S. 17.

 


 

 31


"Evolutionäre Ethik und Umweltmoral" in: Adrian Holderegger (Hrsg.): Ökologische Ethik als Orientierungswissenschaft. Von der Illusion zur Realität. Bd. 1 der Reihe Ethik und politische Philosophie. Hrsg. von Adrian Holderegger, Beat Sitter-Liver und Jean-Claude Wolf. Freiburg, Schweiz: Universitätsverlag 1997, S. 169-191.

1995

 30

"Evolutionsbiologische Konstruktionen von Ethik im 19. Jahrhundert" in: Gebhard Rusch und Siegfried J. Schmidt (Hrsg.): Konstruktivismus und Ethik. DELFIN 1995. Frankfurt: Suhrkamp stw 1995, S.321-355.

 

 

 29

"Biologische Ideen von Evolution im 19. Jahrhundert und ihre Leitfunktionen" in: Eve-Marie Engels (Hrsg.): Die Rezeption von Evolutionstheorien im 19. Jahrhundert. Frankfurt: Suhrkamp 1995, S. 13-66.

1994

 28

"Die Lebenskraft - metaphysisches Konstrukt oder methodologisches Instrument? Überlegungen zum Status von Lebenskräften in Biologie und Medizin im Deutschland des 18. Jahrhunderts" in: Kai Torsten Kanz (Hrsg.): Philosophie des Organischen in der Goethezeit. Studien zu Werk und Wirkung des Naturforschers Carl Friedrich Kielmeyer (1765-1844). Stuttgart: Franz Steiner Verlag 1994, S. 127-152.

1993

 27

"G.E. Moores Argument der 'naturalistic fallacy' in seiner Relevanz für das Verhältnis von philosophischer Ethik und empirischen Wissenschaften" in: Lutz Eckensberger und Ulrich Gähde (Hrsg.): Ethische Norm und empirische Hypothese. Frankfurt: Suhrkamp stw 1993, S. 92-132.

 

 

 26

"Herbert Spencers Moralwissenschaft - Ethik oder Sozialtechnologie? Zur Frage des naturalistischen Fehlschlusses bei Herbert Spencer" in: Kurt Bayertz (Hrsg.): Evolution und Ethik. Stuttgart: Reclam 1993, S. 243-287.

1992

 25

"Revolution, wissenschaftliche" in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 8 (1992), Sp. 990-996.

 

 

 24

"Scientific community" in: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 8 (1992), Sp. 1516-1520.

1991

 23

"Wissenschaftliche Revolution. Die variantenreiche Geschichte eines Begriffs" in: Archiv für Begriffsgeschichte XXXIV (1991), S. 237-261.

1990

 22

"Thesen der Evolutionären Erkenntnistheorie - ein kritischer Kommentar" in: Hans May, Meinfried Striegnitz und Philip Hefner (Hrsg.): Kooperation und Wettbewerb - Zu Ethik und Biologie menschlichen Sozialverhaltens -. Loccumer Protokolle 75/1988. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum 1990.

 

 

 21

"Erkenntnistheoretischer Konstruktivismus, Minimalrealismus, empirischer Realismus - Ein Plädoyer für einige Unterscheidungen. Replik auf Hans Jürgen Wendels Aufsatz 'Evolutionäre Erkenntnistheorie und erkenntnistheoretischer Realismus'" in: Zeitschrift für philosophische Forschung 44,1 (1990), S. 28-54.

1989

 20

"Soziobiologie und Ethik" in: Zeitschrift für Evangelische Ethik. 33. Jg., H. 3 (1989), S. 162-175.

1988

 19

"Evolutionäre Erkenntnistheorie" in: Wörterbuch des Christentums. Gütersloh: Gerd Mohn, Zürich: Benziger Verlag (1988), S. 330f.

 

 

 18

"Primitivismus" in: Wörterbuch des Christentums. Gütersloh: Gerd Mohn, Zürich: Benziger Verlag (1988), S. 999f.

 

 

 17

"Ziel" in: Wörterbuch des Christentums. Gütersloh: Gerd Mohn, Zürich: Benziger Verlag (1988), S. 1381f.

1987

 16

"Die Grenzen der Evolutionären Erkenntnistheorie", Bericht über das Symposium "Die Evolutionäre Erkenntnistheorie" vom 18. - 20. April 1986 in Wien, in: Information Philosophie H. 2 (1987), S. 32-44.

 

 

 15

"Der Wandel des lebensweltlichen Naturverständnisses unter dem Einfluß der modernen Biologie" in: Clemens Burrichter, Rüdiger Inhetveen und Rudolf Kötter (Hrsg.): Zum Wandel des Naturverständnisses. Paderborn: Schöningh 1987, S. 69-103.

 

 

 14

"Kritische Überlegungen zur 'kaputten' Erkenntnis- und Realismuskonzeption der Evolutionären Erkenntnistheorie und ein 'Reparaturvorschlag'" in: Wilhelm Lütterfelds (Hrsg.): Transzendentale oder evolutionäre Erkenntnistheorie? Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1987, S. 229-260.

 

 13

"Zusammenfassender Kommentar" zu den Vorträgen des 1. Tages des Symposiums "Die Evolutionäre Erkenntnistheorie" vom 18. - 20. April 1986 in Wien, in: R. Riedl/F.M. Wuketits (Hrsg.): Die Evolutionäre Erkenntnistheorie. Berlin: Parey 1987, S. 82-91.

 

 

 12

"Moralische Werte und die Natur des Menschen. Teil II: Philosophische (ethische und wissenschaftstheoretische) Bemerkungen" 2. Teil des Berichtes über die gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Vogel (Göttingen) veranstaltete Arbeitsgemeinschaft "Moralische Werte und die Natur des Menschen" im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach 1987, in: Otto Molden (Hrsg.): Erkenntnis und Entscheidung. Europäisches Forum Alpbach 1987, S. 623-633.

1985

 11

"Die Evolutionäre Erkenntnistheorie in der Diskussion" in: Information Philosophie H. 1 (1985), S. 56-63 und 2 (1985), S. 49-68.

 

 

 10

"Was leistet die Evolutionäre Erkenntnistheorie? Eine Kritik und Würdigung" in: Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie XVI/1 (1985), S. 113-146.

 

 

  9

"Evolutionäre Erfahrung und Realismus. Kritische Überlegungen zur realistischen Grundlage der Evolutionären Erkenntnistheorie und eine konstruktionistische Rekonstruktion" in: Siegener Periodicum zur Int. Empirischen Literaturwissenschaft. 4/1 (1985), S. 41-69.

1983

 8

"Konfrontation von Philosophie und Einzelwissenschaften" Bericht über das 7. Int. Wittgenstein-Symposium "Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie" vom 22.- 29.8.1982 in Kirchberg/Wechsel, in: Information Philosophie H. 1 (1983), S. 22-34.

 

 

 7

"Evolutionäre Erkenntnistheorie - ein biologischer Ausverkauf der Philosophie? Überlegungen zu Ortsbestimmung, Reichweite und Grenzen der Evolutionären Erkenntnistheorie im Anschluß an das 7. Int. Wittgenstein Symposium vom 22. - 29.8.1982 in Kirchberg/Wechsel" in: Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie XIV/1 (1983), S. 138-166.

 

 

 6

"Freiheit als Illusion?" Bericht über das 4. Symposium der Civitas-Gesellschaft (München) über "Evolution und Freiheit" vom 8. - 11. Mai 1983, in: Information Philosophie H. 5 (1983), S. 16-30.

1982

 5

"Teleologie ohne Telos? Überlegungen zum XIX. Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte e.V. vom 28.-30.5.1981 in Bamberg über 'Die Idee der Zweckmäßigkeit in der Geschichte der Wissenschaften'" in: Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie XIII/1 (1982), S. 122-165.

1980

 4

"Lebenskraft" in: Historisches Wörterbuch der Philosophie Bd. 5 (1980), Sp. 122-128.

1979

 3

"Mündigkeit - eine anthropologische Kategorie? Überlegungen zum transzendental-philosophischen Anspruch der gesellschaftskritischen Konzeption von Jürgen Habermas" in: Zeitschrift für philosophische Forschung 33/3 (1979), S. 389-411.

1978

 2

Rez. von Peter Jansen: Arnold Gehlen. Die anthropologische Kategorienlehre. Bonn 1975 und von Lothar Samson: Naturteleologie und Freiheit bei Arnold Gehlen. Freiburg 1976, in: Philosophische Rundschau 25/3-4 (1978), S. 284-290.

 

 

 1

"Teleologie - eine 'Sache der Formulierung' oder eine 'Formulierung der Sache'? Überlegungen zu E. Nagels reduktionistischer Strategie und Versuch ihrer Widerlegung" in: Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie IX/2 (1978), S. 225-235.

 

 

Sonstiges

Mitglied im Editorial Board von:

Annals of the History and Philosophy of Biology, formerly Jahrbuch für Geschichte und Theorie der Biologie, Deutsche Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie (Ed.).

 

 

Mitherausgeberschaft:

Jahrbuch für Geschichte und Theorie der Biologie. VI/1999, VII/2000 und VIII/2001.

 

Biomedical Ethics. Newsletter of the European Network for Biomedical Ethics. Vol. 4/3 (1999). Special Issue: New Perspectives in Transplantation Medicine: The Biological, Medical and Ethical Aspects of Xenotransplantation and the Derivation of Organs from Embryonic Stem Cells", Hrsg. Engels, Eve-Marie, Lotter, Gisela und Schicktanz, Silke.