Biologiestudium in Tübingen

Abschlüsse

Neben den grundständigen biologischen Abschlüssen Bachelor of Science, Staatsexamen Biologie (auslaufend) und Bachelor of Education Biologie werden fünf Master of Science-Studiengänge sowie weitere Studiengänge in enger Kooperation mit anderen Fachbereichen und Fakultäten der Universität Tübingen angeboten.

 

Zusammen mit dem Fachbereich Informatik wurden die Studiengänge Bioinformatik und Kognitionswissenschaft etabliert. In Kooperation mit den Geowissenschaften wurde ein ebenfalls sehr beliebter Studiengang Geoökologie ein­gerichtet. Zum Wintersemester 2011 hat ein Studiengang Nano-Science in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Physik begonnen. An der gemeinsam mit der Fakultät für Medizin eingerichteten Graduate School of Neural and Behavioural Sciences and Max-Planck-Research School werden drei Masterstudiengänge aus dem Bereich der Neuro- und Verhaltenswissenschaften angeboten.

Studierende

Im Wintersemester 2015/2016 waren in Tübingen 1320 Studierende in Biologie eingeschrieben (incl. 244 Promotionsstudierenden). Der Fachbereich bietet 178 Studienplätze für Bachelor, 50 Plätze für Bachelor of Education (Lehramt), sowie insgesamt 122 Plätze für die fünf Masterstudiengänge. Alle angebotenen Studiengänge sind zulassungsbeschränkt (NC).

Qualität der Lehre

Der Lehrqualität wird in der Biologie grundsätzlich hoher Stellenwert beigemessen. In Tübingen wurden in den letzten Jahren bereits Grund- und Hauptstudium grundlegend reformiert. Mitglieder des Fachbereichs konnten bereits mehrere Male einen Landeslehrpreis erringen. Bei allen deutschlandweiten Hochschulrankings konnte die Tübinger Biologie hinsichtlich wissenschaftlicher Reputation und Lehrangebot einen Spitzenplatz erreichen.

Perspektiven

Der Fachbereich Biologie der Universität Tübingen hat bereits jetzt eine Reihe von Zielvorgaben des neuen Hochschulrahmengesetzes verwirklicht (Evaluierungen; Studienberatung; schriftliche Leistungskontrollen am Ende des Semesters in den Lehrveranstaltungen). Mit Beginn WiSe 2007/08 wurde der Bachelor-Studiengang eingeführt, der Masterstudiengang Biologie startete zum WiSe 2010/11.

Ranking

Der Fachbereich Biologie (früher Fakultät Biologie) der Universität Tübingen erreichte bzw. erreicht in allen deutschlandweiten Hochschulrankings hervorragende Ergebnisse, sowohl in der Lehre als auch in der Forschung.

QuelleRanking
CHE 2015/16Studiensituation insgesamt: Spitzengruppe
CHE 2012/13Lehramt: Platz 11 von 53 (Spitzengruppe), Bachelor: Platz 24 von 63 (Mittelgruppe)

CHE 2006/07

Spitzengruppe insgesamt, Forschungsgelder (Platz 2 von 68), Reputation (Platz 4 von 68), Veröffentlichungen (Platz 9 von 68), Betreuung der Studierenden (Platz 11 von 68)

CHE 2006/07

Lehre Lehramt: Studiensituation insgesamt: Spitzengruppe (Platz 4 von 44 Universitäten)

CHE 2006/07

Lehre Diplom: Studiensituation insgesamt: Spitzengruppe (unter den ersten 5 von 68 Universitäten)

DFG 2006

Platz 9 (von 59) Forschungsmittel 2002-2004

 

 

Aktuelles Studium

11.10.2017

Freie Plätze...

...für Schwerpunktveranstaltungen Biologie BSc ode

[mehr]
12.05.2017

Aktualisierte Modulhandbücher...

...Bachelorstudiengänge (BEd, BSc)

[mehr]
09.03.2016

Diplomstudiengang Biologie...

...Auslaufsatzung verabschiedet

[mehr]
14.10.2015

Ringvorlesung: Arbeitsgruppen am FB Biologie...

....organisiert durch die Fachschaft Biologie in K

[mehr]
31.07.2014

Lehramt GymPO...

...Studienunterlagen aktualisiert!

[mehr]
17.01.2014

Campus-Platzvergabe und unentschuldigtes Fehlen...

...in Schwerpunktmodulen Biologie

[mehr]
12.12.2013

Staatsexamen Biologie GymPO...

...Informationsblatt zum Ablauf online...

[mehr]
Treffer 1 bis 7 von 25
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-25 Nächste > Letzte >>