Evolution und Ökologie

Der Masterstudiengang Evolution und Ökologie vermittelt Wissen zur Entstehung, zur Evolution und zum Erhalt komplexer, biologischer Systeme in Zeit (aktuell – historisch) und Raum (lokal – global) und integriert Prozesse von der genetischen Ebene über den Organismus bis hin zu den Biozönosen. Es werden sowohl synthetische Grundlagenprinzipien als auch angewandte, umweltrelevante Aspekte vermittelt. Im Zentrum des Studiengangs steht die vertiefende wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Evolution der Organismen und der Bedeutung derer Interaktionen in ihrer Umwelt.

Studiengangssprache ist Englisch, einzelne Wahlpflichtveranstaltungen werden auf Deutsch durchgeführt. 

Bewerbung

Bewerbungen sind nur zum Wintersemester möglich (Fristende 15.7., 25 Plätze). Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online1. Sie können sich an der Universität Tübingen in bis zu drei Masterstudiengängen gleichrangig bewerben. Den Zugang zum Bewerbungsportal finden Sie hier.

1) Im Online-Portal wird ein Dokument generiert, das Sie unterschreiben müssen und das bis spätestens 15.7. beim Studentensekretariat der Universität Tübingen eingegangen sein muss!

 

Internationale Studienbewerber/innen: Bitte wenden Sie sich für Bewerbung und Zulassung ans International Office.


Voraussetzungen (Auswahlsatzung vom 18.6.2015):

  • Bachelorabschluss in Biologie oder vergleichbarem Fach mit einer Mindestnote von 2,50
  • Englischkenntnisse: TOEFL95 oder IELTS 6,0 oder Englisch Muttersprache oder englischsprachiger Bachelorabschluss oder Englisch B2 (auch nachweisbar durch Englisch als erste Fremdsprache durchgängig bis zum Abitur)
  • Internationale Bewerber/innen: Deutschkenntnisse (DSH1, Goethe-Zertifikat B1, TestDaf3333)

 

Auswahlkriterien

  • Bachelornote, evtl. verbessert durch einen Bonus
  • Falls Ihr Abschluss kein "reiner" biowissenschaftlicher Abschluss ist und/oder Sie einen FH-Abschluss haben, müssen Sie mindestens 27 ECTS-Punkte aus den Bereichen Botanik, Zoologie oder Ökologie nachweisen, um zugelassen zu werden.
  • Ein fester NC kann nicht genannt werden, da er von der Anzahl der Bewerber/innen abhängt. In den letzten Jahren lag der NC bei 2,4.

 

WICHTIG: Falls Ihnen am Bewerbungsstichtag 15.7. noch kein Bachelorzeugnis vorliegt, kann ein Zwischenzeugnis bzw. eine vorläufige Leistungsübersicht eingereicht werden. Das Bachelorzeugnis muss in diesem Fall bis spätestens 31.12. beim Studentensekretariat nachgereicht werden, ansonsten verfällt Ihr Studienplatz.

Aus Zwischenzeugnis oder Bachelorzeugnis muss der bis dahin erzielte Notendurchschnitt im Notenformat 1-4 hervorgehen, sonst kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden!!! In jedem Jahr fallen ungefähr 10% der Bewerbungen aus dem Verfahren, weil keine Notendurchschnitte ausgewiesen sind oder die Notendurchschnitte nur im Punkteformat (0-15) vorliegen!