Aktuelles aus der Forschung

Gletscher im Pleistozän beeinflussten die heutige Form der Olympic Mountains

Geowissenschaftler der Universität Tübingen untersuchen räumlichen und zeitlichen Ablauf der Bewegungen der Erdkruste und der Erosion an dem im US-Bundesstaat Washington gelegenen Gebirge

[mehr]

Was dem Höhlenbären das Leben schwer machte

Studie rekonstruiert Szenario vor 24.000 Jahren: Menschliche Jagd und Klimaabkühlung führten zum Aussterben der großen Pflanzenfresser

[mehr]

Neue Einblicke in die Bedingungen der urgeschichtlichen Ozeane

Experimente von Geomikrobiologen der Universität Tübingen ergeben, dass 2,5 Milliarden Jahre altes eisenreiches Schichtgestein anders entstanden sein könnte als bisher gedacht

[mehr]

Week of Links: Workshops zur nachhaltigen Entwicklung

Die Studierendeninitiative Week of Links aus Tübingen organisiert vom 13. - 15. April ihre Sommer-Edition zum Thema ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Bei dieser Veranstaltung können sowohl Erstsemester, höhere...

[mehr]

Alte Genome beleuchten Vorgeschichte Südosteuropas

Eine der bisher größten Archäogenetik-Studien gibt Einblick in die Interaktion zwischen einheimischen Jäger-Sammlern und frühen Bauern in der Vorgeschichte des Balkans

[mehr]

Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht

Neue Studie wirft Licht auf die Gehirnevolution der Schildkröten und ihre frühen Umweltanpassungen.

[mehr]

Windparks erzeugen lange Wirbelschleppen

Forschungsteam misst erstmals direkt das großräumige Windfeld hinter Offshore-Windparks in der Deutschen Bucht

[mehr]
Treffer 1 bis 7 von 28