Bachelor of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik/Pädagogik

Das Wichtigste auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Education (B.Ed.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Einstieg: Winter- and Sommersemester
Aufnahmebeschränkt: ja
Unterrichtssprachen: Deutsch
Erstes Hauptfach: Sozialpädagogik/Pädagogik
Weiterführende Studiengänge: Master of Education (Höheres Lehramt an beruflichen Schulen)
Studien- und Prüfungsordnung: Die Studien- und Prüfungsordnung findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Modulhandbuch: Das Modulhandbuch für das Fach Mathematik findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Studienverlaufspläne: Die Studienverlaufspläne für das Fach Mathematik finden sich im Modulhandbuch in Abschnitt 2.
Weitere Informationen:
Bewerbung: Bewerbungsseite der Universität

Aktuell: Änderung der Prüfungsordnung

Zum Sommersemester 2018 wird der besondere Teil der Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Education im Höheren Lehramt an beruflichen Schulen im Fach Mathematik geändert. Der Aufbau des Studiums nach der neuen Ordnung ist dem Modulhandbuch in der rechten Spalte zu entnehmen. Es ist beabsichtigt, möglichst alle Studierenden in die neue Prüfungsordnung zu überführen. In der rechten Spalte findet sich ein Informationsblatt, dem zu entnehmen ist, wie die bisher erbrachten Leistungen dabei anerkannt werden. Es wird die Möglichkeit geben, auf Antrag an den Fachprüfungsausschuss bis zum Auslaufen der alten Studien- und Prüfungsordnung in dieser zu verbleiben.

Kurze Beschreibung des Studiengangs

Beim Studiengang Bachelor of Education Höheres Lehramt an beruflichen Schulen mit der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik / Pädagogik handelt es sich um die erste Stufe eines gestuften Lehramtsstudiengangs (Bachelor of Education mit nachfolgendem Master of Education) mit dem beruflichen Profilfach Sozialpädagogik / Pädagogik und einem allgemein bildenden Zweitfach für das höhere Lehramt an beruflichen Schulen. Als Zweitfach kann das Fach Mathematik gewählt werden. 

 

Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und ist aufnahmebeschränkt. Neben einer Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder vergleichbarer Schulabschluss) wird ein mehrwöchiges Praktikum in einem Kindergarten, einer Kinderkrippe oder einer anderen familienergänzenden Tageseinrichtung für Kinder empfohlen. Ein schulisches Orientierungspraktikum wird nicht ausdrücklich verlangt, bei mangelnder Kenntnis des beruflichen Schulwesens jedoch ebenfalls empfohlen.

 

Im Studiengang sind 180 Leistungspunkte (CP) zu erbringen. Davon entfallen 102 CP auf das berufliche Fach Sozialpädagogik/Pädagogik (93 CP Fachwissenschaft, 9 CP Fachdidaktik), 60 CP auf das allgemein bildende Zweitfach (51 CP Fachwissenschaft, 9 CP Fachdidaktik), 12 CP auf den Studienbereich Bildungswissenschaften und 6 CP auf die Bachelorarbeit. Weitere allgemeine Informationen erhalten Sie auf den Webseiten des Fachbereichs Erziehungswissenschaften zum Studiengang (s.o.).

 

Im Fach Mathematik erlernen die Studierenden die Grundlagen der Analysis und der Linearen Algebra sowie der Numerik und Geometrie. Zudem erhalten sie wahlweise eine Einführung in die Algebra oder Stochastik und werden mit den Grundbegriffen der Didaktik des Faches Mathematik vertraut.

 

Der Studienverlaufsplan für das Zweitfach Mathematik sieht wie folgt aus:

Sem.ModulVol.P/WPLP
1.

Analysis 1 für B.Ed.

4+2

P

8

1.Lineare Algebra 1 für B.Ed.4+2P8
2.

Analysis 2 für B.Ed.

4+2

WP*

7

2.Lineare Algebra 2 für B.Ed4+2WP*7
3.Numerik4+2P10
3.Fachdidaktik Lineare Algebra und Analysis2P3
5.Geometrie4+2P9
5.-6.Fachdidaktik Geometrie und Stochastik2+2WP**6
5.-6.Fachdidaktik Geometrie und Algebra2+2WP**6
6.Stochastik4+2WP**9
6.Algebra4+2WP**9
6.

Bachelorarbeit

(falls sie im allgemein bildenden Zweitfach Mathematik absolviert wird)

6
 Summe:  60+6

 Abkürzungen und Anmerkungen:

  • Sem.: Semester
  • Vol.: Volumen (Umfang) der Module in Semesterwochenstunden
  • P:    Pflichtveranstaltung /
  • WP: Wahlpflichtveranstaltung
  • Anmerkung *: Von den beiden Modulen „Lineare Algebra 2 für B.Ed.“ und „Analysis 2 für B.Ed.“ ist nach Wahl der bzw. des Studierenden entweder das Modul „Lineare Algebra 2 für B.Ed.“ oder das Modul „Analysis 2 für B.Ed.“ zu erbringen.
  • Anmerkung **: Von den vier Modulen „Algebra“, „Stochastik“, „Fachdidaktik Geometrie und Algebra“ und „Fachdidaktik Geometrie und Stochastik“ sind nach Wahl der bzw. des Studierenden entweder die beiden Module „Algebra“ und „Fachdidaktik Geometrie und Algebra“ oder die beiden Module „Stochastik“ und „Fachdidaktik Geometrie und Stochastik“ zu erbringen.
  • Die Bachelor-Arbeit ist nach Wahl der bzw. des Studierenden in einem der im Rahmen des Bachelor-Studienganges studierten Fächer zu erbringen. Dies kann das Zweitfach Mathematik sein.

 

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang Bachelor of Education im Höheren Lehramt an beruflichen Schulen ist zulassungsbeschränkt. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf den Uni-Seiten zur Bewerbung. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich auch das Fachberatungszentrum Mathematik, an den zuständigen Studienfachberater oder an den Studiendekan des Fachbereichs wenden.