Master of Science Mathematical Physics

Das Wichtigste auf einen Blick

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Einstieg: Wintersemester
Aufnahmebeschränkt: ja
Unterrichtssprachen: Englisch, im Abschnitt Freier Wahlpflichtbereich können auch deutschsprachige Veranstaltungen eingebracht werden.
Nebenfach: Der Masterstudiengang ist interdisziplinär mit großen Anteilen an Physik im Pflicht und im Wahlpflichtbereich.
Studien- und Prüfungsordnung: Die Studien- und Prüfungsordnung findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Modulhandbuch: Das Modulhandbuch findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Studienverlaufspläne: Die Studienverlaufspläne finden sich im Modulhandbuch in Abschnitt 2.
Weitere Informationen:
Bewerbung: Siehe zunächst die Webseite des Studiengangs und dann die Bewerbungsseite der Universität.

Kurze Beschreibung des Studiengangs

Der zweijährige Studiengang Master of Science Mathematical Physics ist forschungsorientiert und international. Er wird gemeinsam von den Fachbereichen Mathematik und Physik angeboten und kann jährlich im Wintersemester begonnen werden. Er richtet sich an Studierende mit einem soliden Basiswissen sowohl im Bereich der Mathematik als auch im Bereich der Physik und führt an die Schnittstelle der Grundlagenforschung zwischen Mathematik und Physik heran.

 

Mathematik und Physik sind eng miteinander verwoben und ohne einander nicht denkbar. Einerseits wird das moderne Bild der physikalischen Welt heute durch fortgeschrittene mathematische Theorien und Modelle beschrieben; andererseits sind viele Entwicklungen in der modernen Mathematik durch die Physik motiviert oder gar von der Physik vorweggenommen. Im Studiengang Mathematical Physics in Tübingen lernen die Studierenden fortgeschrittene mathematische Konzepte und fundamentale physikalische Theorien in einem interdisziplinären Programm kennen.

 

Im Gegensatz zu anderen Studiengängen in mathematischer Physik hat der Tübinger Studiengang einen Fokus auf etablierte physikalische Theorien mit wichtigen Anwendungen in Wissenschaft und Technik. Die zentralen Bereiche des Studiums sind die Quantentheorie, die Allgemeine Relativitätstheorie und die Statistische Physik, die zugleich Kernbereiche der Forschung an den Fachbereichen Mathematik und Physik in Tübingen sind.

 

Das Studium gliedert sich in vier Abschnitte. Im Abschnitt Basismodule erhalten die Studierenden in Pflichveranstaltungen eine Einführung in die grundlegenden Themen der Quantentheorie, der Allgemeinen Relativitätstheorie und der Statistischen Physik. In den Abschnitten Erweiterungswissen und Freier Wahlpflichtbereich werden sie mit gewissen Wahlfreiheiten ihr Wissen in diesen drei Bereichen sowie in anderen Bereichen der Mathematik und Physik vertiefen können. Der letzte Abschnitt Wissenschaftliches Arbeiten führt die Studierenden in besonderer Weise in das selbständige wissenschaftliche Arbeiten ein und mündet in der Masterarbeit. Teil dieses Abschnitts ist das Mathematical Physics Kolloquium, in dem die Studierenden über aktuelle Entwicklungen der mathematischen Physik auf dem laufenden gehalten werden und in dem sie zudem die Ergebnisse ihrer eigenen Masterarbeit vorstellen können.

 

Der Studiengang ist vollständig auf Englisch studierbar, wobei abhängig vom Lehrangebot je Semester gegebenenfalls Einschränkungen bei der Modulwahl gegeben sein können. Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend, in aller Regel, in der vorlesungsfreien Zeit. Die Prüfungen erfolgen teilweise in Form von Klausuren, teilweise in Form mündlicher Prüfungen.

Zulassung und Bewerbung

Für Details zu den Voraussetzungen sowie zur Zulassung und Bewerbung verweisen wir auf die Webseite des Programms.