Bachelor of Science Mathematik

Das Wichtigste auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Einstieg: Winter- und Sommersemester
Aufnahmebeschränkt: nein
Unterrichtssprachen: Deutsch, im 3. Studienjahr Wahlpflichtangebot u.U. teilweise in Englisch
Nebenfach: Monobachelor ohne Nebenfach, aber im Abschnitt Freier Wahlbereich können Module aus anderen Fachbereichen eingebracht werden.
Weiterführende Studiengänge: Master of Science Mathematik,
Master of Science Mathematical Physics
Studien- und Prüfungsordnung: Die Studien- und Prüfungsordnung findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Modulhandbuch: Das Modulhandbuch findet sich unter Download in der rechten Spalte.
Studienverlaufspläne: Die Studienverlaufspläne finden sich im Modulhandbuch in Abschnitt 2.
Weitere Informationen:   
Bewerbung: Bewerbungsseite der Universität

Kurze Beschreibung des Studiengangs

Der Studiengang Bachelor of Science Mathematik ist in seinem Pflichtanteil klar theoretisch ausgerichtet und bietet eine fundierte breit angelegte Ausbildung in den wesentlichen Grundlagen der Mathematik. Im Abschnitt Freier Wahlbereich bietet der Studiengang den Studierenden die Möglichkeit sich entweder weiter in einzelnen Bereichen der Mathematik zu vertiefen und sich somit besonders für ein anschließendes Masterstudium und ggf. eine Promotion in der Mathematik zu positionieren, oder alternativ Module aus anderen Fachbereichen im Umfang eines üblichen Nebenfaches zu belegen und sich je nach getroffener Wahl für Berufsfelder außerhalb des Hochschulbereichs zu qualifizieren. Die Berufsfeldorientierung wird zudem durch den Abschnitt Überfachliche berufsfeldorientierte Kompetenzen gestärkt, in dem Module aus dem Angebot des Studium Professionale der Universität oder auch ausgewählte Module aus dem Angebot des Fachbereichs, etwa eines internen oder externen Fachpraktikums, eingebracht werden können.

In den ersten beiden Studienjahren ist das Studium im Kernbereich durch Pflichmodule klar strukturiert, die die Grundlagen in Analysis und (Linearer) Algebra sowie in den anwendungsorientierten Gebieten der Numerik und Stochastik legen. Im dritten Studienjahr können die Studierenden dann aus dem breiten Angebot der Arbeitsbereiche am Fachbereich frei wählen und dabei eigene Schwerpunkte setzen. Dieselbe Freitheit besteht im Abschnitt Freier Wahlbereich und im Abschnitt Überfachliche berufsfeldorientierte Kompetenzen vom ersten Semester an.

Der Bachelor of Science Mathematik ist Voraussetzung für zwei konsekutive Masterstudiengänge am Fachbereich Mathematik in Tübingen, den Master of Science Mathematik und den englisch-sprachigen Master of Science Mathematical Physics. Wer sich für letzteren Studiengang interessiert, sollte den Freien Wahlbereich möglichst nutzen, um Grundlagen der Physik zu erwerben.

Die Prüfungen erfolgen studienbegleitend, in aller Regel, in der vorlesungsfreien Zeit ("Semesterferien"). Die Prüfungen der beiden großen Module Analysis und Lineare Algebra des ersten Studienjahres sind mündlich am Ende des zweiten Fachsemesters; die Prüfungen der späteren Semester erfolgen teilweise in Form von Klausuren, teilweise in Form mündlicher Prüfungen.

Der Studiengang zeichnet sich durch die große Wahlfreiheit und Flexibilität aus. Detaillierte Informationen werden zu Beginn des Studiums und auf regelmäßigen Informationsveranstaltungen des Fachbereichs zu den einzelnen Studienphasen gegeben. Für weitere Informationen stehen den Studierenden das Fachberatungszentrum des Fachbereichs sowie der Studiendekan als Fachstudienberater zur Verfügung.

Bewerbung und Zulassung

Der Studiengang Bachelor of Science Mathematik ist nicht zulassungsbeschränkt. Informationen zur Bewerbung finden Sie auf den Uni-Seiten zur Bewerbung. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich auch an das Fachberatungszentrum Mathematik oder an den Studiendekan des Fachbereichs wenden.